Verwertung 

 

Heimat und  
 Verbreitung
Botanik
Wirtschaftliche  
 Bedeutung
Anbau
Verwertung

Neben dem Apfel ist die Banane die in Deutschland am häufigsten verzehrte Frucht. Neben dem Frischverzehr haben andere Verwendungsarten der Bananen keine große Bedeutung erlangt. Verarbeitungsprodukte sind getrocknete Bananen, Bananenmehl und Bananenpulver (aus grünreifen Früchten gewonnen), Bananenflocken, Bananenchips und Bananenlikör. Bananensirup findet Verwendung als Gebäckglasur und zur Herstellung von Speiseeis. Eingeborene der Anbauländer bereiten aus den nährstoffreichen Wurzelstöcken und auch aus den Blättern ein Gemüse zu. Zubereitet werden auch die männlichen Blüten, die in einem fleischigen Kolben eingeschlossen sind, als Bestandteil eines Reisgerichts. Daneben dient die Banane auch zur Erzeugung von Bananenbier, das als alkoholhaltiges Getränk für die Festlichkeiten der Eingeborenen in Afrika dient. Hierzu werden gedämpfte Bananen mit viel Wasser durchgeknetet. Die abgeseihte Flüssigkeit läßt man über mehrere Tage mit natürlicher Hefe gären.  Die dickeren Blätter benutzt man zum Bedecken der Häuser, zum Einwickeln von Nahrungsmitteln, als Sonnen- und Regenschutz oder sogar zum Bau von Wasserleitungen. Für den Verzehr ungeeignete Bananen finden als Viehfutter Verwendung.

Inhaltsstoffe der Obstbanane in 100 g eßbarem Anteil (Mittelwerte)

Bestandteile

Banane

Wasser

Eiweiß

Fett

Kohlenhydrate

Ballaststoffe

Mineralstoffe

Vitamine

Carotin

Vitamin B1

Vitamin B2

Nicotinamid

Vitamin C

73,9 g

   1,15 g

   0,18 g

 18,80 g

   2,00 g

   0,83 g

 

     0,23 mg

       0,044 mg

      0,057 mg

    0,65 mg

12,0 mg

up

[Heimat und  Verbreitung] [Botanik ] [Wirtschaftliche  Bedeutung] [Anbau ] [Verwertung ]
[Katja's Homepage ] [Klima ] [Botanik ] [Kokosnuß ] [Banane ] [Ananas ] [Zitrusfrüchte ] [Papaya ] [Literatur verzeichnis]