Das Gebiet der Tropen ist Lebensraum für eine unüberschaubar große Zahl an Pflanzen. Viele von ihnen sind für uns fremdartig oder unbekannt. Eine nicht geringe Anzahl an tropischen Nutzpflanzen gehört jedoch seit den großen Entdeckungsreisen zu den begehrtesten Naturprodukten unserer Regionen. Hierzu zählen neben zahlreichen Gewürzen und anderen Nutzpflanzen auch die tropischen Früchte.

Tropische Früchte, wie Bananen, Ananas und viele mehr gehören heute ebenso zum Verkaufsangebot wie unser einheimisches Obst. Auch Früchte wie Papayas, Mangos oder die Früchte der Passionsblume sind heute für uns nichts außergewöhnliches mehr.

Neben den botanischen Beschreibungen möchte ich in der folgenden Abhandlung über die tropischen Früchte auch deren Heimat und Verbreitung, die wirtschaftlichen Aspekte, den Anbau und die Verwertung berücksichtigen.

Der Inhalt des fachwissenschaftlichen Teils basiert auf den angegebenen Werken. Ich habe mich bemüht, mich in Bezug auf die Anbaumethoden, die wirtschaftliche Bedeutung, die Vermehrung und die Anzucht..., auf die neuesten Erkenntnisse zu stützen. In dem Kapitel: 'Wirtschaftliche Bedeutung' war es mir bei einigen Früchten leider nicht möglich, die neuesten Zahlen zu erfahren.

Bei den ausgewählten Früchten handelt es sich um Früchte, die der Tropenreisende regelmäßig sieht, die den lokalen Tisch in den Heimatländern der Früchte bereichern und die auch in unseren Breiten bekannt sind und geschätzt werden.

Auf dieses Thema bin ich durch eine Reise in die Südsee gekommen. Die farbenprächtige Vielfalt der dort beheimateten Pflanzen hat mich fasziniert. Auf einer 6 wöchigen Reise auf die Cook-Inseln, die Fiji-Inseln und auf West Samoa konnte ich die beschriebenen Früchte und die dazugehörigen Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung betrachten. Von dieser Reise stammen auch die meisten Photos und die Dias der Diareihe.